Perlenkunst

Willkommen auf unserem Glasperlen Kunst Blog. Über eine Diskussion im Perlentreff Forum ist die Idee zu diesem Blog entstanden.

Wir wollen die Glasperle als Kunstobjekt und künstlerisch wertvolles mitunter tragbares Designstück etablieren.

Alle zwei Monate wechselt das Thema zu dem jeder Glasperlenmacher eingeladen ist seine Schmuckstücke oder Glasperlen zu präsentieren.

Jeder Künstler darf mitmachen ob Anfänger oder Profi.

Sie werden hier die unterschiedlichsten Glasperlen, Schmuckstücke und auch jeweilige Intention des Künstlers sehen und lesen können. Die Glasperlenmacher werden kurz vorgestellt und erläutern Ihre Sicht und Arbeitsweise.
Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Das gerade soll aber nicht bewertet werden, sondern die Bandbreite an Perlen und die Ausdrucksform eines jeden Glasperlenmachers soll zum Ausdruck kommen.Vielfalt,Kunst,Kunsthandwerk darum geht es hierbei und nicht um persönlichen Geschmack.
Nun aber genug der Worte. Schauen Sie selbst.



Pascal Pinther

Freitag, 25. März 2011

Das Parfum . .

Am 17. Juli 1738 wird Jean-Baptiste Grenouille auf dem Pariser Fischmarkt geboren. Die Mutter lässt ihn nach der Geburt auf den Fischabfällen liegen und wird daraufhin hingerichtet.  Ohne eigenen Körpergeruch aber mit einem untrüglichen Geruchssinn gesegnet, erlernt Grenouille nach einer unglücklichen Kindheit im Waisenhaus den Beruf des Parfumeurs und widmet fortan sein ganzes Dasein der Suche nach dem unwiderstehlichen Duft ...und wird zum Frauenmörder. Das ist es was er sucht, den reinen Duft von Jungfrauen.  Eines seiner Opfer ist "Laure".

Danke Beate ( Mamabärchen) für diese tolle Perle.

Pascal

Kommentare: